Skip to content →

Die besten Designschulen der Welt

In der Design-Branche herrscht weltweit starke Konkurrenz. In immer mehr Industriebreichen spielt Design eine große Rolle und die weltweit immer mehr werdenden Schulen für Design können sich vor Anmeldungen kaum retten. Auch gibt es immer mehr Menschen, welche sich in ihrer Freizeit mit Design beschäftigen oder Blogs zu dem Thema Design verfassen. Doch wer es in dieser Branche schaffen will braucht nicht nur Kreativität und Interesse am Fach, denn viele Marken und Firmen schauen bei ihren Bewerbern genau darauf, wo diese ihre Ausbildung erhalten haben. Wer also Design an einer dieser renommierten Designschulen gelernt hat, hat hier die allerbesten Karten.

Das Royal College of Art (Großbritannien)

Die einflussreichste und bekannteste Hochschule für Kunst und Design ist das Royal College of Art in Großbritannien. Dieses College ist ganz oben auf der Liste der besten Schulen in diesem Gebiet und punktet außerdem mit seinen Studien und Forschungen im Bereich Kunst und Design. Das College rühmt sich – zurecht – mit den Leistungen und Erfolgen seiner Absolventen. Diese bilden einen Teil eines internationalen Networks von kreativen Menschen, welche sowohl die Kunst als auch Kultur nachhaltig geformt haben. Dies reicht von der Aufmachung von Städten über die Einrichtung vieler Haushalte weltweit, bis hin zur Modeindustrie, der Filmindustrie, berühmten Werken in Gallerien und selbst der Automobilindustrie.

Das Royal College of Art spezialisiert sich zu großen Teilen auf Forschung und Lehre und bietet verschiedene Abschlüsse wie den Master of Arts oder auch Doktortitel in den Bereichen der bildenden Künste, angewandten Künste, Design, Kommunikation und Geisteswissenschaften. Der Kern des Colleges ist ein starker Fokus auf projektbasierter Bildung, persönlichem Unterricht und Lernen sowie professioneller Orientierung. Die Mission der Schule ist es, eine große Variation und Komplexität an Studenten anzunehmen, egal welchen Hintergrund diese haben.

Parsons School of Design at The New School (USA)

Die Parsons School of Design legt besonders großen Wert darauf, es ihren Studenten zu ermöglichen, ein großes Maß an Wissen und Fähigkeiten zu entwickeln, um in der stark wandelbaren Gesellschaft erfolgreich sein zu können. Die Studenten arbeiten hier mit ihren Kommilitonen, Industriepartnern und Gemeinden auf der ganzen Welt und in New York City, welches zu den globalen Zentren von Kunst, Design und Business gehört, zusammen. An der Parsons School of Design arbeitet eine vielfältige Gemeinschaft an Studenten zusammen daran, zu lernen, kritisch zu denken und dieses Denken bei Herausforderungen jeder Art anzuwenden. Zu diesen Herausforderungen gehören unter anderem Umweltzerstörung, physische Zugänglichkeit oder humanitäre Krisen. Anhand eines Networks aus miteinander verbundenen Designlaboren können Studenten globale Phänomene an verschiedenen Orten und auf veschiedenen Ebenen erforschen, wie zum Beispiel durch Forschungsinitiativen direkt vom Campus aus oder Partnerschaften, welche Veränderungen in New York und der ganzen Welt hervorbringen.

Carnegie Mellon University School of Design

Die Carnegie Mellon University School of Design befindet sich in Pittsburgh, Pennsylvania, und bietet mitunter eine der besten Ausstattungen des Fachbereichs, wie zum Beispiel einem Institut für Robotik, einem Mensch-Maschine-Interaktionsinstitut und einen Tennisplatz. Die Hochschule kann außerdem mit berühmten Absolventen punkten, zu diesen zählen beispielsweise Andy Warhol und der Nobelpreisträger und Autor von ”A Beautiful Mind” John Nash.